Skip to main content

Mazda Leasing Angebote

Auto und Fahrer in perfekter Harmonie – wie Pferd und Reiter. Das ist die Leitidee von Mazda. Der erfolgreiche japanische Autobauer nennt dies: „Jinba Ittai“. Im Mittelpunkt steht das Fahrgefühl, das einen Mazda-Fahrer mit seinem Auto verbindet. Dass Mazda in Sachen Technik und Design seit Unternehmensgründung 1920 stets an vorderster Front kämpft, zeigt die Erfolgsgeschichte des Unternehmens. Wer selbst das Phänomen „Jinba Ittai“ erleben möchte, der kann dies dank günstiger Mazda Leasing Angebote jederzeit und zu planbaren monatliches Leasing Raten. Die Auswahl ist groß und reicht vom wendigen Mazda2 über den kompakten Mazda3 und den familiengerechten Mazda6 bis hin zu den geländetauglichen Modellen Mazda CX-3, Mazda CX-5 und Mazda CX-30. Ein echter Klassiker für Sportfans ist der legendäre Mazda MX-5, ein flotter Roadster, der seit seiner Geburtsstunde im Jahr 1989 seinem Modelltyp zu einer unverhofften Renaissance verhalf. Mazdas erstes rein elektrisches Fahrzeug ist der Mazda MX-30. Sein außergewöhnliches Design, die dynamische Formgebung und modernste Technologie machen den E-Crossover zu einem umweltfreundlichen Straßenbegleiter mit Stil – und das dank maßgeschneiderten Leasing Angeboten zu bezahlbaren monatlichen Leasing Raten.


Mazda MX-30 First Edition

208€ mtl.

zum Angebot

Leistung:143 PS

Antrieb:Elektro

Getriebe:Automatik

Laufzeit:60 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.62

Für:Privat- & Gewerbekunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 19,0 kWh/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 0 g/km (komb.)

Mazda 6 G194 Sports-Line

344€ mtl.

zum Angebot

Leistung:194 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Automatik

Laufzeit:60 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.76

Für:Privatkunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 6,8 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 156 g/km (komb.)

Mazda MX-5 Edition 100

317€ mtl.

zum Angebot

Leistung:184 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Manuell

Laufzeit:48 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.90

Für:Privatkunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 6,9 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 156 g/km (komb.)

Mazda CX-3 Selection

217€ mtl.

zum Angebot

Leistung:121 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Automatik

Laufzeit:60 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.80

Für:Privat- & Gewerbekunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 7,1 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 160 g/km (komb.)

Mazda CX-5 SKYACTIV-G

229€ mtl.

zum Angebot

Leistung:165 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Manuell

Laufzeit:48 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.68

Für:Privat- & Gewerbekunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 5,8 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 133 g/km (komb.)

Mazda CX-30 SKYACTIV-G

219€ mtl.

zum Angebot

Leistung:122 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Automatik

Laufzeit:48 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.77

Für:Privat- & Gewerbekunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 5,5 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 126 g/km (komb.)

Mazda CX-30

199€ mtl.

zum Angebot

Leistung:122 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Manuell

Laufzeit:48 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.77

Für:Privat- & Gewerbekunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 5,1 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 116 g/km (komb.)

Mazda 2 SKYACTIV-G 90 M-Hybrid

152€ mtl.

zum Angebot

Leistung:90 PS

Antrieb:Benzin

Getriebe:Manuell

Laufzeit:48 Monate

Kilometer:10.000 km / Jahr

Leasingfaktor:0.76

Für:Privatkunden

zum Angebot

Kraftstoffverbr.*: 3,7 l/100 km (komb.), CO2-Emissionen*: 94 g/km (komb.)


Jetzt weitere Mazda Leasing Angebote anzeigen

Kodo – Design, das Emotionen weckt

Schlichte Schönheit, die Menschen berührt. Sie steht im Mittelpunkt der Designsprache von Mazda. Wörtlich übersetzt heißt „Kodo“ Herzschlag, der bereits vor dem Einsteigen beim bloßen Betrachten eines Mazdas spür- und erlebbar sein soll. Das Design ist mehrfach ausgezeichnet und geht zurück auf Mazda-Chefdesigner Ikuo Meada, der seit 2009 zum Unternehmen gehört. Es soll gleichzeitig puristisch, dynamisch und sinnlich wirken und eine optimale Harmonie zwischen Fahrer und Auto symbolisieren. Das zeigt sich sowohl in der äußeren Linienführung als auch in der Gestaltung des Innenraums, der sowohl im Hinblick auf die Funktionalität als auch in Bezug auf Anordnung und Intuition genau um den Fahrer, seine Bedürfnisse und seine Position herum konzipiert wurde. Der Ursprung des Kodo-Designs liegt in der traditionellen und typisch japanischen Verehrung der Handwerkskunst, die davon ausgeht, dass die Liebe, Energie und Hingabe des Werkenden schließlich auf das Ergebnis seiner Arbeit übergeht und ihm so eine Seele einhaucht. Das drückt sich auch im Logo des Autobauers aus, das aus einem silbernen Oval mit silbernen Flügen bzw. einem angedeuteten M besteht. Die Flügel symbolisieren Wachstum, Kreativität, Vitalität und Flexibilität.

Vom Korkersatz zum Autoriesen

Mazda ist eine der bekanntesten Automarken weltweit. Die Wurzeln des 1920 in Hiroshima gegründeten Unternehmens liegen jedoch fernab der Mobilitätsbranche. Vorgänger der heutigen Mazda Motor Corporation war die Toyo Cork Kogyo Co. Ltd., die sich auf die Produktion von Korkersatz aus heimischen Pflanzen spezialisiert hatte. Der hergestellte Stoff diente damals der japanischen Industrie als gefragtes Dichtmaterial. Im Laufe der Zeit sank die Nachfrage, sodass das Team um den 1921 ernannten neuen Präsidenten Jujiro Matsuda kurzerhand das Wort „Cork“ aus dem Unternehmensnamen strich und den Firmenfokus auf den Bau von Maschinen lenkte. 1930 beginnen die japanischen Maschinenbauer mit der Entwicklung eines motorisierten Lastendreirads, dem ersten Fahrzeug von Mazda. Der Marken-Name taucht übrigens ein Jahr später erstmals auf, als das erste Motorfahrzeug – der Mazda-GO in Serienproduktion geht. Namensgeber ist Ahura Mazda, altpersischer Gott des Lichts, der auch als Gott der Intelligenz, Weisheit und Harmonie angesehen wird. Doch es gibt auch einen zweiten Namensursprung: den Namen des Unternehmenspräsidenten Matsuda, der in seiner Muttersprache fast genau so ausgesprochen wird wie der neue Markenname.

1940 schließlich präsentiert der Autobauer seinen ersten Pkw-Prototypen, eine kompakte Familienlimousine mit vier Sitzen, die allerdings nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nicht in Serie geht. 1945 folgt ein weiterer Einschnitt – der Abwurf der Atombombe über Hiroshima. Die Werkshallen, die noch brauchbar sind, werden zu Notlazaretten umgebaut. Ein Hoffnungsschimmer in dieser schweren Zeit ist der Mut und der Zusammenhalt der Menschen. Nicht zuletzt dieser Mentalität ist es zu verdanken, dass noch im gleichen Jahr die Produktion von Nutzfahrzeugen wieder anläuft und nur vier Jahre später der Export nach Indien in Gang kommt.

In den 1950er-Jahren bringt das Unternehmen mit der „Pyramid Vision“ seine Produktionsabläufe weiter nach vorne. Als Basis dienen bereits damals schon durch Computer gesteuerte Verfahren. Als erster in Großserie gebauter Mazda läuft schließlich der Mazda R360 vom Band, ein innovatives und kompaktes City-Coupé mit ganzen 16 PS. Mit der Weiterentwicklung des sogenannten Wankelmotors stellt das Unternehmen in den 1960er-Jahren abermals seine Innovationskraft unter Beweis. Mazda erwirbt vom deutschen Hersteller NSU die Lizenz und stellt schließlich 1963 den ersten Zweischeiben-Kreiskolben-Motor weltweit vor. Das war der Beginn einer einmaligen Erfolgsgeschichte, die bis heute andauert. Der legendäre Mazda Cosmo Sport 110 S, ein zweisitziges Coupé mit einer Spitzengeschwindigkeit von 185 km/h, wird das weltweit erste in Serie produzierte Auto mit Kreiskolben-Motor. Die Geschichte von Mazda Deutschland beginnt 1972 in Zimmer 323 des Düsseldorfer Hilton Hotels. Hier übernachtet Geschäftsführer Masayuki Kirihara in der Nacht vor dem Eintrag im Handelsregister. Die Zahlen 323 werden zum Modellnamen und der Mazda 323 wird in Deutschland zu einem der meistverkauften importierten Autos in der Kompaktklasse.

Mazda Leasing – purer Fahrspaß für kleines Geld

Ob individueller Traumwagen oder schicker Firmenwagen – die Marke Mazda überzeugt sowohl im privaten als auch im gewerblichen Leasing. Der kleinste Wagen der Mazda Familie ist der Mazda2, ein schnittiger City-Flitzer im typischen Kodo-Design, der überraschend viel Freiraum im Inneren und eine kraftvolle, dynamische Linienführung in der äußeren Gestaltung bietet. Er verfügt über eine Vielzahl an intuitiven und interaktiven Funktionen und Ausstattungen, die dank passender Mazda Leasing Angebote für jeden Geldbeutel erschwinglich werden. Ihn gibt es optional mit der Mazda Mild Hybrid Technik, ein besonders effizientes System mit einem riemengetriebenen 22,5 Volt Starter-Generator und einem Kondensator als Stromspeicher, die gemeinsam eine deutliche Reduzierung des Verbrauchs generieren. Das gilt auch für seinen größeren Bruder und Nachfolger des legendären Mazda 323, den sportlichen Mazda3. Dank der neuesten Skyactiv Technologie spürt der Fahrer im Innenraum kaum Vibrationen und eine Fahrdynamik, die begeistert. Beide verfügbaren Karosserievarianten, die Stufenheckversion und der Mazda3 Fastback mit Schrägheck, punkten mit schnörkellosem Design und kraftvollen Motoren mit bis zu 180 PS.

Für Familien oder Unternehmen mit mehr Platzbedarf ist der Mazda6, erhältlich als Limousine oder Kombi, das Auto der Wahl. Er bietet pures Fahrvergnügen, eine hochwertige Innenausstattung mit durchdachten Details und viel Stauraum für den Familieneinkauf oder die Fahrt in den nächsten Urlaub. Mit bis zu 194 PS ist er dabei spritzig und spurtstark unterwegs. Auch wer SUVs bevorzugt, wird bei den Mazda Leasing Angeboten fündig: Angefangen beim Mini-SUV Mazda CX-3 über den kompakten Mazda CX-5 bis hin zum Mazda CX-30 mit Schrägheck vereinen alle Modelle eine einmalige, fahrerorientierte Sitzposition, die Fahrer und Fahrzeug während der Fahrt verschmelzen und in Sachen Fahrspaß keine Wünsche offen lässt. Auch Freunde von klassischen Roadstern kommen bei Mazda mit dem namhaften Mazda MX-5 auf ihre Kosten. Den kleinen, leistungsstarken Roadster gibt es wahlweise mit manuell bedienbarem Stoffverdeck oder als RF-Version mit automatischem Klapp-Hardtop. Beide bringen bis zu 184 PS auf die Straße und bieten schon in der Basisversion viel Komfort wie Spurverlassens-Warner, Tempomat, Licht- und Regensensor, LED-Scheinwerfer, 7,0-Zoll-Touchscreen, DAB-Radio, Smartphone-Anbindung, Klimaautomatik und schwarze Lederausstattung mit grauen Nähten sowie Sitzheizung. Mazdas erstes vollelektrisches Modell ist der formschöne Mazda MX-30, ein innovativer Straßenbegleiter im Crossover-Stil in puristischem und 2020 mit dem Red Dot Designaward ausgezeichnetem Design. Auffälliges Merkmal sind seine gegenläufigen Freestyle-Türen, die viel Platz beim Ein- und Aussteigen bieten. Auch er ist zu günstigen monatlichen Leasing Raten zu haben, die finanzielle Flexibilität mit klima- und umweltfreundlicher Mobilität kombinieren.